Freitag, 27. November 2015

Die Zeit der kulinarischen Verführungen...

...ist für viele eine extreme Herausforderung, vor allem, wenn man dabei ist abzunehmen.

Aber es gibt natürlich Abhilfe; Hier hast du ein pflanzliches und völlig gesundes, giftstofffreies Produkt, das dir dabei hilft diesen zu widerstehen!

Wie hilft dir Control? 

Es enthält Inhaltsstoffe, die spezielle Funktionen erfüllen, die dir dabei helfen können, weniger zu essen, indem du dich schneller satt und zufrieden fühlst. Eine pflanzliche Kapsel mit vielen wertvollen Pflanzenstoffen und Nährstoffen, völlig rein und ohne Zusatzstoffe !!

 Nopal-Feigenkaktus hilft den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren, außerdem quillt Nopal-Feigenkaktus auch im Magen auf und hilft, ein länger anhaltendes Sättigungsgefühl zu erhalten. 

Durch Garcinia Fruchtschalen werden die Rezeptoren des Enzyms Citrat-Lyase blockiert und daher weniger des aufgenommenen Fettes in Fettzellen eingelagert.

Grüntee-Extrakt besitzt die Fähigkeit Hungersignale, die das Gehirn aussendet zu dämpfen.

 Weißer Ginseng kann dir helfen, mehr mentale Klarheit zu bekommen und auch helfen, den Blutzucker zu stabilisieren, außerdem Energien im Körper bereit zu stellen. 

Extrakt aus der weißen Kidneybohne hilft schließlich dabei, die Absorption von einfachen Kohlenhydraten, zum Beispiel Weißmehl und Backwaren, Pasta und Brot, teilweise zu unterbrechen. Er blockiert ein Enzym, das Alpha-Amylase heißt.

Dieses Enzym verwandelt Kohlenhydrate in einfache Zucker. Wenn wir diese Kohlenhydrate nicht in einfache Zucker verwandeln, dann können diese, als Körperfett eingelagert werden.

Sonntag, 22. November 2015

Du musst dringend abnehmen?

Schlankwasserkur für 4 Tage, du verlierst vorrangig Wasser....

Entwässert, schwemmt Gifte aus, regt den Stoffwechsel an!

Dieses Schlankwasser wurde von der amerikanischen TV Ernährungsexpertin Cynthia Sass entwickelt und viele sind dadurch in 4 Tagen um 3 kg leichter geworden. 

Die Ernährung sollte sehr bewusst erfolgen. 
Rezept: 2 Liter Wasser, Ingwer, 1 mittelgroße Gurke (geschält und in Scheiben geschnitten), 1 unbehandelte Bio-Zitrone (in dünne Scheiben geschnitten) 12 Minzblätter. '

Man gibt 2 Liter in einen Krug und fügt einen Löffel frisch geriebenen Ingwer, die dünn geschnittenen Gurken und Zitronenscheiben sowie die Minze hinzu. 

Über Nacht in den Kühlschrank stellen. Diese Mixtur jeden Abend neu zubereiten und 4 Tage trinken. 
Du möchtest noch weitere solcher Tipps und vor allem wissen wie du dein Schlankheitssystem schnell voll auf Touren bringst?
http://www.ewig-schlank.com/turboabnehmplan

Donnerstag, 19. November 2015

Der Mensch hat Atome gespalten, ist zum Mond geflogen, hat die entlegensten Sterne fotografiert, den Computer erfunden, die Schallmauer durchbrochen...

... doch scheinbar keine Ahnung, weshalb immer mehr Menschen immer dicker und dicker werden? 

Ja sogar gefährlich dick, dass man mittlerweile sogar von einer Fett-Epidemie spricht!? 

Sogar haben viele Ärzte öffentlich ihre Niederlage bekundet und im Kampf gegen das Übergewicht aufgegeben...

Und da sollen herkömmliche Diäten und Abendprogramme die eine einfache Ernährungsumstellung inkl. Sportprogramm noch wirken?

Wenn es so wäre, dann wäre die Gefahr weitgehend eingebannt, denn solche Programme gibt es zigtausende auf dem Markt.

William Dietz, Leiter der ernährungswissenschaftlichen Abteilung an einem der amerikanischen Centers for Disease Control nahm sich kein Blatt vor den Mund als er sagte " Die Übergewichtigkeit hat in der Vereinigten Staaten epidemische Ausmaße angenommen, wie wir sie unter den chronischen Krankheiten noch nie hatten!" 

Bei der ganzen Thematik geht es nicht nur um die Optik, NEIN heute geht es bereits um viel mehr. Im Zusammenhang mit Übergewicht, stehen viele Krankheiten wie Herz-Kreislaufkrankheiten, Diabetes, Krebs und sogar Schlaganfall tritt immer häufiger auf. 

Um die Situation ein bisschen klarer zu sehen, blicken wir doch einfach zurück, auf die Zeit, bevor Übergewicht zu einem so großen Problem wurde! 

Was ist passiert?

Ein Ernährungsberater ohne Plan und Forschung wird dir auftischen versuchen, dass wir immer dicker werden, weil wir mehr essen und weniger bewegen. 

Die Fähigkeit unser Körpergewicht zu regulieren, ist eine der best ausgebildetsten Körperfunktion. 
Sollte nun irgendetwas diese einzigartig ausgebildeten Mechanismen zur Gewichtskontrolle zerstören, werden wir, solange wir die Ursache nicht kennen, nie nachhaltig abnehmen, auch wenn wir noch so viele Diäten, Einschränkungen und Sporteinheiten hinter uns bringen! 

Also müssen wir der Ursache auf den Grund gehen!

Die Wissenschaft bestätigt heute, die Ursache ist also in der Veränderung unserer Umwelt zu suchen.
Wir sind Giften ausgesetzt, von denen er eine oder andere lieber gar nichts wissen möchte.... leider haben diese Gifte erwiesenermaßen tief greifende Schäden an unseren gewichtskontrollierenden Systemen unseres Körpers verursacht. 

Diese Gifte sind leider tagtäglich allgegenwärtig und in Mengen die als gesundheitsschädlich eingestuft werden. 

Das schlimme daran, sie haben sich derart schleichend ausgebreitet, dass wir sie gar nicht so richtig wahrnehmen, außerdem sind sie großteils unsichtbar. 

Um das Ganze jetzt noch auf die Höhe zu treiben, du musst dir vorstellen, alle 20 Minuten kommt eine neue Chemikalie zum Einsatz und zigtausende gibt es bereits. Im durchschnitt ist ein Bewohner eines entwickelten Landes heutzutage mit bis zu 500 industriellen Giftstoffen verseucht. 

Wenn du wissen möchtest, wie du dein Schlankheitssystem wieder herstellen kannst, gesund abnimmst und für ewig schlank bleibst, schau dir dieses Video an http://www.ewig-schlank.com/abnehmen



Mittwoch, 18. November 2015

Kokosnussöl ist kein Lebensmittel - es ist Medizin!

Die Kokosnuss wirkt in unserem Körper wie eine Art Hochofen, die den Stoffwechsel ankurbelt und Fett verbrennt, vor allem die sogenannten viszeralen Fette (im Bauchraum zwischen den Organen).

Obwohl Kokosöl reich an gesättigten Fettsäuren ist, so muss man wissen, dass es da nochmal Unterschiede gibt. Es gibt kurzkettige, mittelkettige und langkettige Fettsäuren. Da wiederum gibt es die mittelkettigen Triglyceride, und diese machen Fette sozusagen gesund. Solche Fette brauchen wir ganz dringend.

Um es nicht zu irreführend dazustellen, merke dir; Transfette sind ungesund, und bei gesättigten Fettsäuren kommt es darauf an, wie das Ganze konfiguriert ist um die Guten von den Schlechten zu unterscheiden. In dem Fall haben wir es hier mit den Guten zu tun.

Zu den gesündesten Menschen auf der Welt gehören diese Völker, die viel Kokosnuss konsumieren.

In den Dreißigerjahren entdeckte Dr. Weston Prince, dass die Menschen auf den Südpazifischen Inseln, deren Ernährung überwiegend aus Kokosnuss bestand, praktisch keine Herzerkrankungen kannten - trotz der hohe Nahrungsfette in der tropischen Frucht.

Besonders wertvoll für die Gesundheit ist die, in der Kokosnuss enthaltene Laurinsäure (ca.45% bis 59% in Spitzenprodukten), die Viren, Bakterien und Parasiten bekämpfen kann. Eine weitere Fettsäure in der beliebten Tropenfrucht heißt Caprylsäure, diese ebenso gegen bakterielle und virale Krankheitserreger wirkt.

Sie sorgt während der Verdauung für die Bildung von Ketonen, die für das Gehirn eine stabile Energiequelle darstellen, ohne einen negativen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel zu haben. Deshalb ist Kokosöl sehr gut für Diabetiker geeignet die z.B. an Parkinson, MS oder Alzheimer erkrankt sind.

Vor den Mahlzeiten eingenommen, zügelt ein Esslöffel Kokosnussöl den Appetit und hilft dabei, das Verhältnis zwischen dem guten HDL und dem schlechten HDL- Cholesterin zu regulieren. Da Studien zufolge Kokosnussöl vom Körper nicht so schnell in Körperfett umgewandelt wird wie andere Fette, nimmst du tatsächlich davon ab anstatt zu und soll außerdem das Risiko für Herzkrankheiten, Infarkt und Schlaganfall beträchtlich mindern.

Es wird empfohlen, dass du pro Tag und Körpergewicht folgende Menge zu dir nimmst.
Bei einem Gewicht:
bis zu 40 Kilo: 2 1⁄2 EL pro Tag
bis zu 50 Kilo: 3 EL pro Tag
bis zu 60 Kilo: 3 1⁄2 EL pro Tag
bis zu 70 Kilo: 4 EL pro Tag
über 70 Kilo: 5 EL pro Tag
Außerdem werden diesem Öl noch viele weitere positive Eigenschaften für unsere Gesundheit zugeschrieben, wie z.B. die Verbesserung der Aufnahme von Kalzium, Magnesium und vor allem fettlösliche Vitaminen (A, D, E und K) und insgesamt als Anregung des Stoffwechsels.

Du kannst es zum Braten, Backen, Kochen, Frittieren, als Ersatz für Butter und auf alle Fälle als Ersatz für Margarine verwenden.

Es ist wertvoll für Haut und Haare, soll sogar unterstützend einer gesunden Schilddrüsenfunktion sein. Auf alle Fälle ein Ersatz für alle Pflanzenöle und in jedem Rezept.

Achte dabei unbedingt dass du NUR gute Qualität kaufst! Sonst lass es...Der Kokosölmarkt boomt und mittlerweile findet man in den Regalen von Supermärkten und Drogeriemärkten eine Vielzahl von Kokosölen der unterschiedlichsten Hersteller. Achte daher, dass du NICHT Palmöl oder Palmin kaufst, das hat mit dem hochwertigen Kokosöl nichts zu tun.

Achte unbedingt darauf, dass es in Rohkostqualität ist, zu 100% naturbelassen, ohne Zusatzstoffe, nicht raffiniert, nicht desodoriert, nicht gebleicht, frei von Transfettsäuren, ohne Gentechnik, nicht gehärtet ist.
Wenn dies nicht zutrifft, dann kaufe es besser gar nicht, da du nicht diesen gesundheitlichen Vorteil ziehen kannst.


MEINE PERSÖNLICHE EMPFEHLUNG:
Dr. Goerg erneut ausgezeichnet! Das beste unter Ölen und Fetten! 
100 % aus erntefrischen Bio-Kokosnüssen
100 % naturbelassen
100 % fair, ehrlich, nachhaltig
100 % kontrolliert biologischer Anbau auf den Philippinen (kba/BIO-zertifiziert)
100% Rohkost
100% vegan
100% frei von Gluten und Laktose
100% frei von Transfettsäuren, bis zu 59,42% Laurinsäure
„Fair Trade for Fair Life“ fördert die soziale Absicherung unserer Kokosnussbauern
nicht raffiniert, nicht desodoriert, nicht gehärtet, nicht gebleicht
Hier klicken und du kommst direkt auf die Seite von Dr. Goerg um dich selbst zu überzeugen!